Einfache Registrierung, intuitive Bedienung und zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten: Mit dem Gottesdienstamanager proCSM von CRMFIRST können Kirchen und Gemeinden ihre Veranstaltungen einfach und sicher nach den aktuell geltenden Hygienemaßnahmen organisieren. Gemeindemitglieder können sich kontaktlos online oder vor Ort für Veranstaltungen und Gottesdienste registrieren.  Zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten runden das Angebot ab und sorgen dafür, dass Kirchen und Gemeinden  ihre Verwaltung einfach und schnell digitalisieren können.

(PresseBox) (Hattersheim am Main)

Corona ist für alle eine Herausforderung. Auch wenn Gottesdienste zugelassen sind, gelten doch strenge Kriterien. Durch Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln soll verhindert werden, dass sich die Teilnehmer*innen anstecken. Und im Falle eines nachträglich festgestellten positiven Tests muss eine schnelle und lückenlose Nachverfolgung und Information aller Teilnehmer*innen gewährleistet sein. Hier spielt die DSGVO-konforme Erfassung und Verwaltung der relevanten Teilnehmerdaten eine entscheidende Rolle. Manuelle Registrierungen und Ablagen stoßen dabei schnell an Grenzen – auch in Bezug auf die Speicherung und das Recht auf Löschung von personenbezogenen Daten. Wo liegen die Daten, wann wurden sie für welchen Zweck erfasst, wann müssen sie gelöscht werden etc.? Fragen, die man leicht mit einer digitalen Lösung wie den Gottesdienstmanager (proCSM) von CRMFIRST beantworten kann. Mit ihm können Kirchengemeinden und Glaubensgemeinschaften für ihre Veranstaltungen schnell und zuverlässig eine DSGVO-konforme Online-Registrierung für Ihre Veranstaltung umsetzen und den ersten Schritt in Richtung Digitalisierung gehen. Eine Lösung, die Zeit spart und Mitarbeiter*innen von verwaltungsintensiven Arbeiten entlastet. Thorsten Thiede, CEO von CRMFIRST: „Wir haben gesehen, dass viele Pfarreien noch manuell arbeiten, Strichlisten führen und aufwändig Daten abgleichen müssen. Zudem besteht ein großer Nachholbedarf in der aktiven Betreuung und Informationsversorgung der Gemeindemitglieder. Beides löst unser Gottesdienstmanager. Er unterstützt einerseits bei der Umsetzung der Corona-Anforderungen und schafft Freiräume durch automatisierte Prozesse, andererseits ermöglicht er durch Erweiterungen den Einstieg in die Digitalisierung. Das wird gerade auch für Kirchen und andere Glaubensgemeinschaften immer wichtiger.“

Die Vorteile einer digitalen Lösung bei der Registrierung von Teilnehmer*innen

  • Einfache Registrierung rund um die Uhr
  • Zuverlässig Abfrage aller relevanten Daten
  • Automatisierte Bestätigung der Anmeldung mit QR-Code
  • Anlegen von Wartelisten und automatisierte Information an Teilnehmer*innen
  • Listendruck aller Daten zur Weitergabe, z.B. an das Gesundheitsamt
  • Speicherung und Löschung gemäß EU-DSGVO-Vorgaben
  • Einlasskontrolle per QR-Code über mobile Endgeräte

Zukunftssicher: Der Gottesdienstmanager ist keine Stand-alone-Lösung

Mit dem Gottesdienstmanager kaufen Anwender*innen keine Stand-alone-Lösung, sie kaufen eine Lösung, die durch die enge Verzahnung mit Microsoft-Produkten und -Anwendungen alle digitalen Möglichkeiten heute und für die Zukunft einschließt. Entwickelt auf Basis von Microsoft Dynamics 365 können zusätzliche Anwendungen wie Outlook, Word, Excel, aber auch Teams oder E-Mail-Marketinglösungen nahtlos integriert werden. Und je nach Ausbaustufe können weitere Bausteine etwa für automatisierte Werbekampagnen ergänzt werden. So können neben der Planung und Umsetzung von Gottesdiensten und Versammlungen nicht nur Kirchen- und Gemeindemitglieder DSGVO-konform und digital verwaltet werden, auch Verträge können hinterlegt oder Gemeindesversammlungen online geplant und durchgeführt werden. Und mit einer Integration von Teams ist das Streamen und Übertragen von Gottesdiensten möglich, können Videokonferenzen und digitale Elternabende organisiert werden. „Der Gottesdienstmanager ist nicht nur ein perfektes Tool für den automatisierten Anmeldeprozess bei Gottesdiensten und Veranstaltungen, er ist auch eine sehr gute Basis, um die ersten Schritte im Sinne einer zukunftssicheren Digitalisierung einer Gemeinde zu gehen. Die Microsoft-Welt bietet hier umfassende Möglichkeiten und Optionen, die alle sehr nutzerfreundlich und perfekt verzahnt sind,“ erläutert Thorsten Bleifeld, CTO von CRMFIRST.

Aus der Cloud und OnPremise

Der Gottesdienstmanager ist sowohl als reine Cloudlösung als auch als OnPremise- oder Private-Cloud-Variante verfügbar. In allen Varianten zeichnet er sich durch eine moderne, bedienerfreundliche Benutzeroberfläche aus, Nutzer*innen werden Schritt für Schritt durch das Programm geführt. Der Gottesdienstmanager ist für alle Devices, PC, Tablet oder Smartphone, optimiert. Eine mobile App für iOS und Android ist inklusive und ermöglicht eine einfache Handhabung vor Ort. Der Gottesdienstmanager ist ab 95,00 Euro monatlich verfügbar. Weitere Informationen finden sich auf der Website www.gottesdienstmanager.de.